TOT

Violane Armand

Kein Bild
Name:Violane Armand
Alias:[???]
Geboren:ca. 1797 n.Chr.
Unsterblich seit:ca. 1814 n.Chr.
Stammt aus:Frankreich
Mentor:Louis Ducharde, Darius, Marie Guilliard   [N-07]
Status:TOT
Zeit:1832 n.Chr.
Ort:Paris, Frankreich
Enthauptung:Duncan MacLeod   [N-07]
Quickening:Duncan MacLeod   [N-07]
Auftritte:N-07: Shadow of Obsession

Aufenthalte:

ca. 1814 n.Chr.Frankreich[N-07]
ca. 1814 n.Chr.Paris, Frankreich[N-07]
Nov 1815 - 1816 n.Chr.Paris, Frankreich[N-07]
1816 - 1818 n.Chr.Frankreich[N-07]
1832 n.Chr.Paris, Frankreich[N-07]

Begegnungen:

ca. 1814 n.Chr.Louis Ducharde[N-07]
Nov 1815 - Jan 1816 n.Chr.Duncan MacLeod[N-07]
Nov 1815 - 1816 n.Chr.Darius[N-07]
1816 - 1818 n.Chr.Marie Guilliard[N-07]
1832 n.Chr.Duncan MacLeod[N-07]

Quickenings:

[Unbekannt]

Beobachter:

[Unbekannt]

Weitere Informationen:

Ende 1813 oder Anfang 1814 zog die napoleonische Armee durch die Stadt, in der Violane Armand mit ihren Eltern lebte. Ihr Vater wehrte sich dagegen, dass die Truppen Vorräte ohne Gegenleistung als Proviant konfiszierten, und wurde zusammen mit seiner Frau und Tochter erschossen. Violane war damals 16 Jahre alt. Sie hatte schwarze Haare und türkisfarbene Augen.

Als sie erwachte, war nur noch einer der Soldaten anwesend: Der Unsterbliche Louis Ducharde. Da ihr Haus in Flammen stand und die Menschen ihrer Stadt sie sterben gesehen hatten, nahm er sie mit nach Paris. Louis versprach ihr ein Leben als Lady, doch statt dessen zwang er sie zur Prostitution. Eines Tages lief Violane von Ducharde weg, doch mittellos wie sie war konnte sie an ihrem Lebensstil nichts ändern.

Ende November 1815 traf sie in Paris den Unsterblichen Duncan MacLeod, welcher sie zu dem ebenfalls unsterblichen Priester Darius brachte. Darius nahm sie als Schülerin zu sich, sie half ihm in seinem Hospital bei der Behandlung Verletzter und Kranker und zeigte dabei großes Geschick. Nach einigen Monaten jedoch wurde Violane unruhig, also schickte Darius sie zu seiner unsterblichen Bekannten Marie Guilliard und ihrem sterblichen Mann Hubert. Die beiden hatten ein Anwesen südlich von Paris und brachten Violane die Dinge bei, die sie von Darius nicht lernen konnte. Zwei Jahre lebte Violane bei den Guilliards, dann stahl sie eines Nachts die Ersparnisse von Hubert und Marie und brannte mit einem Arbeiter von einer benachbarten Farm durch.

Auf sich gestellt merkte Violane schnell, dass ihr jugendliches Aussehen ihr nicht viele Chancen als unabhängige Heilerin ließ. Also wechselte sie irgendwann wieder zu einem Leben auf der Straße. 1832 traf sie hier Duncan MacLeod wieder. Sie griff ihn an, doch er besiegte sie mit Leichtigkeit und bot ihr erneut seine Hilfe an. Als sie ihren Angriff jedoch fortsetze, enthauptete er Violane in Notwehr.

Anmerkungen:

Im Roman wird der zweite Violane-Flashback auf 1842 datiert. Gleichzeitig beschreibt die Autorin jedoch recht ausführlich, dass Duncan geradewegs aus Peru kommt (siehe H-96 "Litte Tin God") und Darius seit 1816 nicht mehr gesehen hat. Offensichtlich hat sie den Peru-Flashback falsch datiert, der spielt nämlich Ende 1830. Die Watcher Chronicles und diverse andere Flashbacks dagegen legen nahe, dass Duncan zwischen 1837 und 1847 in Paris lebte, wo er Darius sicher öfters getroffen hat. Ich habe mich also entschlossen, den Flashback aus dem Roman von 1842 auf 1832 umzudatieren.