"Free Fall"

Free Fall
Titel:"Free Fall"
Deutscher Titel:"Sprung in den Tod"
Season / Folge:Season 1 - Folge 5
Nr. / Produktionsnummer:H-05 - #92101-5
Erstausstrahlung (US):31. Okt 1992
 
Drehbuch:Philip John Taylor
Regie:Thomas J. Wright
Gastdarsteller:
  • Joan Jett   (Felicia Martins)
  • Eli Gabay   (Claude Devereux)
  • Jay Brazeau   (Commissioner Comanski)
  • Leslie Carlson   (Sam Thompson)
  • Claudia Ferri   (Devereux' Frau)
  • Patricia Vonk   (Weibliche Angestellte)
  • Ron Chartier   (Gerichtsmediziner)
Unsterbliche:Duncan MacLeod, [Richie Ryan], Felice Martin, Claude Devereux
Flashbacks:1875, Frankreich

Inhalt:

Die junge, hübsche Felicia taucht offensichtlich verwirrt in MacLeods Laden auf, als Richie gerade alleine ist. Sie verschwindet jedoch wieder und stürzt sich kurz darauf mit Richies Visitenkarte im BH von einem Hochhaus.
Commissioner Comanski schaut bei MacLeod vorbei und will Richie die Leiche identifizieren lassen, doch bald muss er feststellen, dass ihm die Leiche fehlt - und Duncan beginnt zu ahnen, dass Felicia eine Unsterbliche ist. Wir Zuschauer wissen noch etwas mehr: Sie wird von einem Unsterblichen, Claude Devereux, verfolgt, der sie im Leichenschauhaus nur knapp verpasst.

Felicia taucht wenig später erneut im Laden auf, und offensichtlich weiß sie nicht, was mit ihr passiert ist. Duncan nimmt sie als Schülerin auf und bringt ihr die Regeln der Unsterblichkeit bei. Sie trainieren auch den Umgang mit dem Schwert, und Duncan schenkt ihr ein wertvolles Masamune-Katana. Doch während Felicia mit Duncan unterwegs ist, bekommt Richie im Laden Besuch von Devereux, der Richie unsanft nach Felicia befragt. Richie verteidigt Felicia, indem er schweigt, aber er kennt nicht Devereux' Motive für seine Jagd auf die Unsterbliche: Er hatte einst eine sterbliche Frau und eine adoptierte Tochter, doch als er gerade geschäftlich in Paris war, brachte Felice Martin, die heutige Felicia Martins, seine Familie um, um ihn zu verletzen. Vor 120 Jahren...

Felicia beginnt bald, sich an Richie heran zu machen, doch heimlich verlässt sie den Laden und sucht Devereux auf. In einem völlig anderen Outfit ist sie nun nicht mehr die hilflose junge Unsterbliche, sondern eine gefährliche Kämpferin. Devereux und Felicia treten gegeneinander an, doch Felicia ist besser: Sie enthauptet ihren Gegner und nimmt dessen Quickening auf. Danach verführt sie Richie und überzeugt ihn, Tessa und Duncan zu verlassen und mit ihr die Welt zu erkunden. Am Abend wollen sie sich am Strand treffen. Als Richie weg ist, versucht Felicia, Tessa zu töten, aber diese hat einen Schneidbrenner in der Hand und weiß sich zu wehren, also lässt Felicia Duncan nur Zeit und Ort für ihren Kampf ausrichten.

Duncan hat derweil die Wahrheit herausgefunden: Er hatte Felicia von Anfang an nicht vertraut, doch als sie eine wertvolle Coronelli-Karte in seinem Laden als von ihr angefertigte Fälschung bezeichnet, voll Stolz auf ihre Arbeit, läßt Duncan die Karte prüfen und findet heraus, dass es tatsächlich eine Fälschung ist, aber eine 200 Jahre alte. Am Abend trifft Richie am Strand auf eine völlig veränderte Felicia. Sie gibt zu, ihn nur als Köder für Duncan benutzt zu haben, und als dieser auftaucht, stellt sich Felicia zum Duell. Sie ist überzeugt, durch ihr Training alles über seine Art zu kämpfen zu wissen, doch am Ende muss sie feststellen, dass es einige Tricks gibt, die Duncan ihr nicht gezeigt hat. Duncan zerbricht ihr Katana und verletzt sie schwer, aber auf Richies Bitte hin enthauptet er sie nicht. Die 'tote' Felicia bleibt am Strand liegen...

Zitate:

  • Commissioner: "Well, we have a dead woman down in the morgue."
    Tessa: "Aren't they usually dead, or do you sometimes make mistakes?" [Im Script gehört diese Zeile übrigens MacLeod!]
  • Duncan: "Felicia, this isn't a club. You can't just cancel your membership."
  • Richie: "Truth and Honesty are my middle names but, like I said, I've never heard of this Felicia."
  • Claude Devereux: "I was never here!"
    Richie: "Yeah, I know. I just had a major memory blowout."

Anmerkungen:

In einer Szene sehen wir Tessa rauchen, was sie meines Wissens nach nie wieder getan hat. An solchen Details merkt man, dass dies die erste gedrehte Episode ist.

Eine der großen Inkonsistenzen dieser Folge: Duncan erzählt Felicia, sein Katana wäre ihm von einem Mann aus seinem Clan gegeben worden, einem anderen Unsterblichen, vor 400 Jahren. Damals war offensichtlich noch beabsichtigt, dass Duncan sein Schwert von Connor erhalten hat, was man aber später für die Episode "The Samurai" änderte. Und da diese Folge wirklich eine sehr schöne Background-Story zu Duncans Schwert liefert, kann man diese Bemerkung seinerseits eigentlich nur ignorieren.

Im Script tritt statt Commissioner Comanski Richies alter Bekannter Sergeant Powell auf. Warum in der Folge dann mit Comanski ein sehr ähnlicher Charakter kreiert wurde, ist mir nicht ganz klar, denn diese Folge wurde ja als erste gedreht. Da hätte man ja entweder gleich Jay Brazeau Powell spielen lassen können oder eben später bei Comanski bleiben!?

Tessa meint zu Richie, sie hätte noch nie eine weibliche Unsterbliche getroffen. Die letzten 12 Jahre scheinen tatsächlich sehr ruhig für MacLeod verlaufen zu sein, oder er hat ihr bloß nicht jeden Unsterblichen, dem er begegnete, vorgestellt.

Und noch etwas Merkwürdiges: Richie scheint zu wissen, dass er ein Pre-Immortal ist! Es wird nirgends direkt gesagt, aber einige Dialoge klingen sehr danach: "I've got time on my side!" (Richie) - "And Richie's a target as well." (Tessa) - "Forever is a relative word for us." (Richie) Dies liegt vermutlich daran, dass diese Folge noch vor dem Pilotfilm gedreht wurde und man sich erst später entschloss, Richies Unsterblichkeit sozusagen geheim zu halten.

Bewertung:

Von den ersten 12 Folgen der Serie ist diese eine meiner Favoriten. In der zweiten Hälfte der ersten Stafel wurde die Serie ja um einiges besser, aber der Anfang war meist nicht so prickelnd. Diese Folge ragt da schon etwas hervor, indem sie uns eine recht interessante Story präsentiert und vor allem viele Elemente, die später typisch für Highlander wurden. Interessanterweise ist dies auch die erste Folge, die damals gedreht wurde.

Fangen wir an mit den Charakteren: Die Stammcharaktere bekommen hier alle etwas Profil: Richie darf sich in eine Unsterbliche verlieben (ganz klassisches Story-Element, siehe Amanda oder Kristin Giles) und wird von einem Unsterblichen herumgeschubst (ebenfalls ganz klassisch, siehe z.B. Gregor Powers). Dass er einfach so bereit war, MacLeod und Tessa zu verlassen - das ist vielleicht ein wenig out of character, aber es ist halt eine der frühen Folgen, und lange lebt er ja auch noch nicht bei ihnen.
Tessa zeigt sich hier auch von ihrer interessantesten Seite: Man merkt, was Duncan an ihr hat, denn sie ist witzig (im Umgang mit Comanski), bekommt recht schnell mit, woran sie mit Felicia ist, und kann sich am Ende auch gut gegen Felicia zur Wehr setzen. Gerade die Szene mit dem Schneidbrenner ist ein Highlight für den Charakter Tessa.

Felicia ist die erste Unsterbliche, die Duncan unterweist, was wir ja später noch öfters zu sehen kriegen werden. Die Übungsszenen erinnern denn auch ein wenig an die Folge, in der Duncan Richie den Umgang mit dem Schwert beibringt. Felicia ist als Charakter auch gelungen: Sie ist die erste weibliche Unsterbliche des Highlander-Universums und zur Abwechslung nicht einfach nur 'böse'. Insbesondere wenn man ihre von der CD-ROM gelieferte Hintergrund-Geschichte in Betracht zieht (erster Tod nach einer Vergewaltigung, der eigene Mentor wollte ihr ans Leben - Vertrauen hat sie nie gelernt), so ist sie zwar kein sympathischer Charakter, aber ein nachvollziehbarer.
Als letzten haben wir da noch Devereux, den ich auch sehr interessant fand. Er bringt eine tragische Komponente in die Geschichte, denn er ist eigentlich ein "good guy". Man merkt das deutlich, dass er normalerweise wahrscheinlich ein sehr umgänglicher Typ ist, aber hier einfach nur getrieben auf der Suche nach Rache für den Tod seiner Familie. Er erinnert darin sehr an Duncan nach dem Tod seiner Lakota-Familie. Interessant ist auch, dass Devereux MacLeod zu kennen scheint. Mit den Infos von der CD wird auch klar, woher: Seine Mentoren waren Robert und Gina de Valicourt, bekanntlich gute Freunde von Duncan. Nicht ganz verständlich ist mir in diesem Zusammenhang allerdings, wieso Claude Devereux dann so überrascht ist, als Felicia den Highlander erwähnt: Er war in seinem Laden, hat er nicht das Firmenschild gelesen?

Übrigens: So sympathisch mir der Charakter Devereux' auch war, sein Tod kam recht gekünstelt rüber. Dafür dass er seit 120 Jahren für diesen Kampf trainiert hat, hat er leider keine sehr gute Figur gemacht bzw. es wurde mir nicht ganz deutlich, wie ihn Felicia überhaupt besiegt hat. Vielleicht lag das aber auch an Joan Jett, gerüchteweise konnte sie mit dem Schwert nicht besonders gut umgehen. Der Kampf am Ende, den viele Fans scheinbar nicht mögen, hat mir aber trotzdem gefallen, die Verfremdung in schwarzweiß zu den Klängen von Queens "Don't Lose Your Head" passte einfach! Meines Wissens nach übrigens das einzige Mal, dass dieser Song in der Serie gespielt wurde. Und wo wir beim Thema Musik sind: Joan Jett ist eigentlich Sängerin, am Anfang kann man einen ihrer Songs hören ("Cherry Bomb").

Auch das Ende fällt aus dem üblichen Rahmen: Duncan lässt Felica auf Richies Bitte hin gehen. Vielleicht bot ihm das auch nur einen guten Ausweg, denn er enthauptet ja scheinbar Frauen nicht so gerne. Außerdem hat Felicia noch niemanden getötet (von Devereux' Tod weiß er zu dem Zeitpunkt nichts), und das ist sonst ja immer die Linie, ab der Duncan bereit ist, andere Unsterbliche zu richten. Vermutlich war er nicht erfreut, als er später vom Tode Devereux' erfahren hat.

Fazit:
"Free Fall" bietet mehr als den üblichen K'Immie gegen Duncan-Plot, hat viele hübsche Szenen für unsere Charaktere und gleich zwei interessante Gast-Unsterbliche. Joan Jett als Felicia muss man nicht mögen, aber das soll man ja auch gar nicht. Trotzdem finde ich diese Episode recht unterhaltsam, verglichen mit so vielen anderen der ersten Folgen rangiert sie schon auf einem recht hohen Niveau.

Bilder:

Richie Claude Devereux Felicia Training Mentor Selbstverteidigung Lachender Devereux Flashback Langersehnte Rache Quickening Tessa Wehrhafte Tessa Enthüllung Finale

Commentics

Sorry, there is a database connection problem.

Please check back again shortly.