UNBEKANNT

Liam Riley

Liam Riley
Name:Liam Riley
Alias:[???]
Geboren:[???]
Unsterblich seit:mind. 1776 n.Chr.
Stammt aus:[???]
Mentor:[???]
Status:UNBEKANNT
Letzte Sichtung:1999 n.Chr.
Schauspieler:Robert Cavanah   (IMDB-Info)   (Offizielle Webseite)
Auftritte:R-13: The French Connection
R-15: Inferno
R-16: The Frame
R-17: Love and Death
R-21: War and Peace

Aufenthalte:

1776 n.Chr.New York, Amerika (heute NY, USA)[R-21]
1998 n.Chr.Paris, Frankreich[R-13, R-15, R-16]
1999 n.Chr.Paris, Frankreich[R-17, R-21]

Begegnungen:

1776 n.Chr.Amanda[R-21]
1776 n.Chr.[Sean -[R-21]
zw. ca. 1776 & 1998 n.Chr.Jade[R-16]
vor 1798 n.Chr.Talia Bauer[R-15]
1998 n.Chr.Amanda[R-13, R-16]
1998 n.Chr.[Nick Wolfe][R-13, R-15, R-16]
1999 n.Chr.["Brontë"][R-17]
1999 n.Chr.Amanda[R-17, R-21]
1999 n.Chr.[Nick Wolfe][R-17, R-21]
1999 n.Chr.Sean[R-21]

Quickenings:

[Unbekannt]

Beobachter:

[Unbekannt]

Weitere Informationen:

Im August 1776 gehörte Liam Riley zu dem britischen Truppen-Kontingent, dass mit General William Howe nach Amerika kam und nahe New York sein Lager aufschlug. Der Unsterbliche Riley hatte eine königstreue und patriotische Einstellung, über die Schrecken des Krieges wusste er nicht viel. Er war Soldat geworden, weil er das Abenteuer suchte. Im Lager der britischen Armee hielt sich auch Amanda auf, eine Freundin Liams. Die beiden aßen auf Kosten des Generals, mit dem Amanda bekannt war, zu abend und diskutierten über die baldige Schlacht.

Am nächsten Tag erschoss Riley im Kampf einen jungen Mann und spürte, wie dieser zum Unsterblichen wurde. Als Liam gerade bei dem sterbenden Sean kniete, kam dessen Mutter auf den Kampfplatz. Aus einem Reflex heraus schoss Liam auf sie. Liam tat dies unendlich Leid. Er brachte die Frau zu Amanda, die die Kugel entfernte. Währenddessen betete Liam für die Frau, er versprach Gott sein eigenes Leben, wenn Seans Mutter weiterleben würde. Amanda schaffte es, den Zustand der Frau zu stabilisieren. Als Liam das hörte, beschloss er, nach Europa zurückzukehren und sein Leben Gott zu widmen, wie er es versprochen hatte. Er hatte eingesehen, dass der Krieg kein Abenteuer war und legte kurz darauf das Gelübde ab, nie wieder Blut zu vergießen. In den nächsten 300 Jahren hielt sich Liam daran. Nachdem Liam Amanda von Sean erzählt hatte, verließ er das Schlachtfeld, sein Schwert ließ er zurück. Er erfuhr erst 1999, dass Seans Mutter zwei Tage später doch noch gestorben war. [R-21]

Kurz darauf wurde Liam Riley ein katholischer Priester.

Noch vor 1798 traf Liam auf die Unsterbliche Talia Bauer. Er schätzte sie als gefährlich und nicht vertrauenswürdig ein. [R-15]
Liam machte zu einem unbekannten Zeitpunkt die Bekanntschaft der Unsterblichen Jade, als er sie dabei erwischte, wie sie aus dem Klingelbeutel seiner Kirche stahl. Sie erzählte ihm, sie müsse ihre Schwestern ernähren. [R-16]

1998 war er in Paris tätig. Liam betreute kurzzeitig neben seiner eigenen Gemeinde auch die Kirche St. Julien-le-Pauvre. Seine alte Freundin Amanda besuchte ihn und bat ihn um eine Liste von illegal operierenden Ärzten, da sie ihren verletzten Freund Nick Wolfe suchte. Amanda stellte später Liam Nick Wolfe vor. Beide wollten die alten Karten von den Katakomben unterhalb Paris haben, die Liam noch aus den Zeiten der Resistance besaß. Liam weigerte sich zuerst, da er jeder Gewalt abgeschworen hatte und nicht in Amandas Streit mit Korda eingreifen wollte. Doch Nick Wolfe schlug ein "Gottesurteil" vor: Er traf mit dem Basketball den Korb aus einer respektablen Entfernung, und so gab Liam ihnen die Karten. [R-13]

Kurz darauf unterhielt sich Liam mit Nick Wolfe. Die beiden gingen an der Seine entlang. Im Gegenteil zu vielen anderen Unsterblichen erkannte Riley, dass Nick Wolfe eines Tages einer von ihnen sein würde. Er fragte ihn hartnäckig, was er tun würde, falls er hier und heute unsterblich werden sollte. [R-15]

Liam las in der Zeitung, dass ein Gemälde von Ravelli gestohlen worden war und dass Trevor Benton, der schon oft für gemeinnützige Zwecke der Gemeinde gespendet hatte, eine Million Dollar für die Wiederbeschaffung ausgesetzt hatte. Daraufhin besuchte er Amanda, um sie zu bitten, das Gemälde zurückzugeben und wenn möglich den Finderlohn der Gemeinde zu stiften. Doch Amanda konnte ihm nur ihre Unschuld beteuern. Liam hatte danach ein wichtiges Basketball-Spiel gegen St. Barnes, zu dem er auch Nick Wolfe eingeladen hatte. Nick verpasste das Spiel und damit die Niederlage von Liams Mannschaft von 63:28.
Kurz darauf besuchte ihn Amanda und teilte ihm mit, dass Jade vermutlich das Bild hätte. Liam wusste über die jahrhundertealte Konkurrenz der beiden Bescheid, doch andererseits brauchte seine Kirche dringend ein neues Dach. Deshalb gab er Amanda schließlich Jades Adresse. Nachdem Amanda und Nick das Bild wiederbeschafft hatten, bekam Liam das Geld für seine Kirche. [R-16]

Anfang 1999 kümmerte sich Riley um ein junges Mädchen, das eines Tages eine Unsterbliche sein würde. Sie wusste noch nichts von ihrem Schicksal, aber Liam behielt sie im Auge. Sie half Riley bei Arbeiten rund um die Kirche. Amanda suchte Riley auf, da sie sich von ihm einen Rat erwartete. Sie hatte ernsthafte Angst, die nächste Konfrontation mit ihrem unsterblichen Ehemann Derrick Markham nicht zu überleben. Liam machte ihr vorsichtig klar, dass sie sich ihrer Verantwortung für Nick und Myers nicht durch eine Flucht vor Markham entziehen konnte. [R-17]

Liam und Nick spielten Basketball, als sie Besuch von der Reporterin Lizzie Tynan bekamen. Diese wollte mit Liam ein Interview über Exorzismus machen, er lehnte jedoch ab. Kurz darauf erfuhr Riley von Amanda, dass Sean wieder aufgetaucht war. Sean wollte endlich seine Rache an Riley und ließ sich weder von Amanda noch von Nick überzeugen, dass Riley sich verändert hatte. Riley wollte, dass Amanda und Nick sich aus der Sache heraushielten. Er wollte sein Gelübde, nie wieder zu kämpfen, auf jeden Fall halten.
Doch dann erfuhr er von Amanda, dass die Frau, für deren Rettung er damals sein Leben Gott gewidmet hatte, zwei Tage später gestorben war. Liam verließ Amanda, schockiert darüber 200 Jahre mit einer Lüge gelebt zu haben. Liam war bereit, seinen Beruf und seinen Glauben aufzugeben. Damals hatte er angenommen, Gott habe seine Gebete erhört, und nun musste er erfahren, dass er von Gott nicht mehr beachtet worden war als alle anderen Menschen. Doch Amanda machte ihm schließlich bewusst, wie tief sein Glaube wirklich ging und dass er nicht von einem erhörten Gebet abhing. Als sie beide Sean spürten, stellte sich Liam ihm vor der Kirche - waffenlos und nicht bereit, gegen den Unsterblichen zu kämpfen. Sean wollte ihn töten, doch er brachte es nicht fertig, nachdem Liam vor ihm kniete und ihm vergab. Sean zog sich mit seinen Freunden schließlich zurück und ließ von seiner Rache ab. [R-21]

Anmerkungen:

Liam Riley ist der letzte regelmäßig auftauchende Unsterbliche aus "Highlander - The Raven". Gleichzeitig scheint er ein Versuch zu sein, eine Figur in der Tradition von Darius einzuführen. Meiner Meinung nach ein gelungener Versuch, denn Pater Riley ist ein durchaus interessanter Unsterblicher, der seine ganz eigene Art hat. Von der Geisteshaltung her ist eine Verwandtschaft zu Darius unverkennbar, andererseits läuft er meist recht leger herum und spielt Basketball. Ich persönlich bin mir sicher, dass Liam 1776 nach seiner Rückkehr aus Amerika Darius getroffen hat und dass dieser sein Mentor wurde. Schade, dass das in der Folge nicht erwähnt wurde, aber es würde die Ähnlichkeit der beiden Charaktere in mancher Hinsicht erklären.

Mit Folge 21 wurde Liams Geschichte näher beleuchtet. Allerdings wissen wir trotzdem nicht, wie alt Liam ist. Es ist eine pure Vermutung, dass er 1776 seit relativ kurzer Zeit zu den Unsterblichen zählte.

In der ersten Folge mit Liam sehen wir ihn in Darius' Kirche. Wenige Szenen später jedoch spielt Liam außerhalb einer ziemlich großen Kirche Basketball, die eindeutig nicht St. Julien-le-Pauvre ist. In Folge 17 sehen wir dann wieder kurz St. Julien, dann den Eingang und das Innere einer anderen Kirche (denke ich) und dann noch eine große Kirche, die mich persönlich sehr an Venedig und das mittelalterliche Spanien aus anderen Highlander-Folgen erinnert hat. ;-)
In der letzten Liam-Folge bekommt er dann noch eine neue Kirche, die direkt neben dem Krankenhaus aus H-62 "Testimony" liegt.

Robert Cavanah spielte in H-64 "Reasonable Doubt" den Galeristen Franklin Waterman.

Zitate:

  • "Der Herr weiß, dass ich mich bemühe." [R-17]
  • "Ich bin Priester, ich habe schon so gut wie alles gesehen." [R-21]

Bilder:

R-13: The French Connection
Pater Liam Riley
R-16: The Frame
Liam besucht Amanda Vorbereitung der Messe An der Seine
R-17: Love and Death
Riley als Mentor Amanda sucht Rat Liam vor seiner Kirche
R-21: War and Peace
Der Soldat Riley Ein Schwert wird in Zukunft deine Waffe sein! Ein Gebet wird erhört Bei der Messe Liam erfährt... ...von einer 200 Jahre alten Lüge Ziellos Vergebung für Sean