UNBEKANNT

Gregor Powers

Gregor Powers
Name:Gregor Powers
Alias:Gregor Proust
Geboren:1678 n.Chr.
Unsterblich seit:1707 n.Chr.
Stammt aus:Baden, Deutschland
Mentor:Duncan MacLeod   [CD-ROM]
Status:UNBEKANNT
Letzte Sichtung:1996 n.Chr.
Schauspieler:Joel Wyner   (IMDB-Info)
Auftritte:H-24: Studies in Light

Aufenthalte:

1678 n.Chr.Baden, Deutschland[CD-ROM]
1707 n.Chr.Heidelberg, Deutschland[CD-ROM]
1883 n.Chr.San Francisco (CA), USA[CD-ROM]
1883 n.Chr.Washington Territory, USA[H-24]
Okt 1993 n.Chr.Seacouver (WA), USA[H-24]
1996 n.Chr.Chicago (IL), USA[CD-ROM]

Begegnungen:

[???]Duncan MacLeod[CD-ROM]
1883 n.Chr.Duncan MacLeod[H-24]
Okt 1993 n.Chr.Duncan MacLeod[H-24]
Okt 1993 n.Chr.[Richie Ryan][H-24]

Quickenings:

[Unbekannt]

Beobachter:

?? - 1883 - ?? n.Chr.Hank Horton[H-24, CD-ROM]
?? - 1996 - ?? n.Chr.Lily Wagner[CD-ROM]

Weitere Informationen:

Gregor Powers starb seinen ersten Tod, als er 1707 während eines Medizin-Studiums in Heidelberg ausgeraubt und zu Tode geprügelt wurde. Sein erster Lehrer wurde kurz darauf Duncan MacLeod. 1883 war Gregor Arzt, er hatte eine gutgehende Praxis in San Francisco. Als er von einem Cholera-Ausbruch im Nordwesten der USA erfuhr, reiste er dorthin, um zu helfen. Nahe Davidson, im Washington Territory, richtete Gregor ein Lazarett ein, Duncan MacLeod, der in der Gegend lebte, half ihm bei der Versorgung mit Medikamenten. Doch so sehr sich Gregor auch bemühte, er konnte für die Seuchen-Opfer kaum etwas tun. Schließlich wurde er von einem Vater erschossen, rasend vor Trauer über den Tod seines Sohnes. Duncan brachte Gregor fort, er musste wieder alles zurücklassen und weiterziehen. Sein Unvermögen, den Menschen zu helfen, belastete Gregor schwer.

In den folgenden Jahrzehnten ging es Gregor schlechter, er gab bald schon den Beruf als Arzt auf. Mit der Zeit wurde er immer zynischer und entwickelte sich zu einem echten Nihilistiker. Dies drückte sich vor allem auch in den Photos aus, die er als Hobby anfertigte. Im Oktober 1993 stellte er zusammen mit der bekannten Photographin Linda Plager Photos aus. Auf der Ausstellung traf er Duncan MacLeod wieder. Dieser war nicht erfreut über Gregors Veränderung. Greg überredete Richie zu einem Motorrad-Stunt, wie er es schon mit anderen gemacht hatte. Greg, der selber glaubte, zu keinen Emotionen mehr fähig sein zu können, wollte so wenigstens an den Emotionen anderer teilhaben. Nach einem Gespräch mit Duncan zerstörte Greg wie im Rausch alle seine Bilder - und fühlte nichts dabei. Dann suchte er den Antiquitätenladen auf und erfuhr dort von Richie, den er unsanft befragte, dass Duncan im Krankenhaus bei Linda Plager war. Greg forderte den unbewaffneten MacLeod heraus, sie kämpften auf dem Dach des Krankenhauses. Auch ohne sein Katana konnte Duncan Greg schnell entwaffnen, doch er brachte es nicht über sich, ihn zu enthaupten. Statt dessen demonstrierte er ihm, dass er sehr wohl zu Gefühlen fähig war: Als das Schwert auf Gregs Hals niedersauste und erst im letzten Moment stoppte - da fühlte er Schmerz und Angst. Und mit diesem Eingeständnis bat er MacLeod endlich um Hilfe.

Drei Jahre später hatte Gregor sich halbwegs gefangen. Er wollte zum ersten Mal in diesem Jahrhundert wieder ein Arzt sein und den Menschen helfen, wozu er eine Assistentenstelle am General County Hospital in Chicago annahm. Er photographierte weiterhin, doch er machte nicht mehr Bilder von Gewalt und Zerstörung, sondern hielt das Leben einiger Patienten fest. Beobachtet wurde Greg 1996 von Lily Wagner, der Administratorin des General County Hospitals.

Anmerkungen:

"Studies in Light" ist unbestreitbar eine meiner Lieblingsfolgen. Gregor ist einfach ein sehr interessanter Charakter, und dem Schauspieler gelingt es perfekt, Gregs Gradwanderung zwischen Normalität und Wahnsinn darzustellen. Wir sehen hier endlich mal einen Unsterblichen, der eigentlich ein ganz normaler Mensch sein möchte, der mit der Unsterblichkeit nicht klarkommt, daran kaputtzugehen droht. Das Ende ist vielleicht ein wenig kitschig geraten ("Jetzt wird alles gut"), aber andererseits gefällt es mir besser als "Courage" oder "The Modern Prometheus". Beides waren ja sehr ähnliche Folgen, nur dass da die jeweiligen Unsterblichen schon jenseits von Gut und Böse waren. Hier gibt es dagegen eine Art Happy End, und die zusätzlichen Infos von der CD legen nahe, dass sich Gregor tatsächlich wieder gefangen hat.

Dass Duncan Gregors erster Lehrer war, wird so in der Folge nicht ausdrücklich gesagt, Gregor sagt lediglich zu Richie, er würde MacLeod schon ewig kennen, später heißt es 200 Jahre. Wenn man sich jedoch die Beziehung der beiden Unsterblichen in der Folge anschaut, würde Duncan als Gregors Mentor perfekt passen.

Der Schauspieler Joel Wyner heißt eigentlich J.H. Wyman. Neben der Schauspielerei ist er auch als Drehbuch-Autor und Produzent tätig, u.a. schrieb er "The Mexican" (2001, mit Brad Pitt und Julia Roberts), für den er auch als ein Executive Producer fungierte.

Zitate:

  • "Wer konnte denn ahnen, dass du seine Mutti bist?" [H-24; zu Duncan über Richie]
  • "Menschen, MacLeod? Sind wir das wirklich? Sind wir immer noch Menschen?" [H-24]

Bilder:

Machtlos gegen die Cholera Duncan und Gregor 1993: Greg, der Photograph Zyniker Ohne Gefühle? Dem Wahnsinn nahe Hilf mir, Duncan!