TOT

Damon Case

Damon Case
Name:Damon Case
Alias:[???]
Geboren:[???]
Unsterblich seit:1068 n.Chr.
Stammt aus:Exeter, England
Mentor:Leofric
Status:TOT
Zeit:28. Mar 1996 n.Chr.
Ort:Paris, Frankreich
Enthauptung:Duncan MacLeod
Quickening:Duncan MacLeod
Schauspieler:Simon Kunz   (IMDB-Info)
Auftritte:H-83: The Immortal Cimoli

Aufenthalte:

[???]Exeter, England[CD-ROM]
1068 n.Chr.Exeter, England[CD-ROM]
Apr 1795 n.Chr.nahe Dover, England[H-83]
Mar 1996 n.Chr.Paris, Frankreich[H-83]

Begegnungen:

nach 1068 n.Chr.Leofric[CD-ROM]
23./24. Apr 1795 n.Chr.Jean-Philippe de Lafaye III   (Q)[H-83]
24. Apr 1795 n.Chr.Duncan MacLeod[H-83]
Mar 1996 n.Chr.Danny Cimoli[H-83]
Mar 1996 n.Chr.Duncan MacLeod[H-83]

Quickenings:

24. Apr 1795 n.Chr.Jean-Philippe de Lafaye III[H-83]

Beobachter:

?? - Apr 1795 - ?? n.Chr.Samuel Sacks[H-83, CD-ROM]
?? - Mar 1996 n.Chr.Frank Paglione[H-83, CD-ROM]

Weitere Informationen:

Damon Case wurde in Exeter geboren und von gottesfürchtigen Leuten aufgezogen. Er starb seinen ersten Tod im Jahre 1068 bei der Verteidigung seiner Stadt gegen normannische Invasoren. Sein erster Lehrer wurde Leofric, damals Bischof von Exeter. Leofric hatte seinen Lebenssinn in seiner Arbeit für die Kirche gefunden, und er schürte in Case die Ehrfurcht vor Gott und dem Spiel der Unsterblichen. Doch Case war kein Mann der Kirche, und so verlegte er sich bald auf eine andere Berufung: das Spiel. Er glaubte, es sei Gottes Wille, dass die Unsterblichen sich töten müssten. Und so forderte er jeden Unsterblichen heraus, den er traf, ohne Freund oder Feind zu unterscheiden. Doch das Töten bereitete ihm keine Freude, und so verbrachte er als religiöser Mensch viele Zeit im Gebet. Er gewöhnte es sich an, nach einem Kampf Gott für sein Überleben zu danken und für die Seele seines Opfers zu beten. Deswegen bestritt er niemals zwei Kämpfe an einem Tag.

Damon Case kämpfte in den Kreuzzügen. Doch da er an einen barmherzigen Gott glaubte, versuchte er das Leben von Sterblichen wo immer möglich zu schonen.

Im April 1795 hielt sich Damon Case als Pilger im Süden Englands auf. Nahe Dover traf er in einer Taverne den jungen und arroganten Unsterblichen Jean-Philippe de Lafaye. Doch da er an diesem Tag schon getötet hatte, forderte er de Lafaye erst am nächsten Tag heraus. Der junge Unsterbliche war ein guter Schwertkämpfer, doch er war auch arrogant und von sich überzeugt. Case besiegte ihn und betete anschließend in einer nahen Kirche für sein Opfer. Dort suchte ihn Duncan MacLeod auf, der Mentor Jean-Philippes. MacLeod war wütend und suchte den Kampf, doch Case verwies ihn auf den nächsten Morgen. Er wartete noch einige Tage in der Gegend, doch MacLeod tauchte nicht mehr auf.

Damon Case forderte weiterhin alle Unsterblichen heraus, denen er begegnete. 1996 hörte er in Paris vom "unsterblichen Cimoli", der im Zirkus auftrat und seine Unsterblichkeit auf Plakaten bewarb. Case forderte ihn heraus, doch statt des unerfahrenen Cimoli tauchte Duncan MacLeod auf. MacLeod versuchte Case zu überzeugen, den jungen Cimoli gehen zu lassen, doch das widersprach den Prinzipien des Unsterblichen. Er machte keine Unterschiede zwischen jung und alt, erfahren oder nicht. Da MacLeod sich für Cimoli verantwortlich fühlte, kämpfte er schließlich gegen Case und gewann. Als Case sich ein letztes Mal weigerte, auf Cimolis Kopf zu verzichten, enthauptete MacLeod ihn.

Anmerkungen:

Die Watcher Chronicles CD-ROM gibt als Geburtsjahr von Damon Case 961 an und als Jahr des ersten Todes 1068. Das würde ihn biologisch 107 Jahre alt machen, was nun wirklich nicht hinkommt. Vom Schauspieler Simon Kunz war zwar kein Geburtsjahr herauszufinden, aber ich würde ihn auf maximal 38 schätzen, eher etwas weniger. Da Bischof Leofric eine historische Person ist und um 1050 n.Chr. lebte, habe ich mich von den beiden Daten für die Beibehaltung des Todesdatums entschieden.

Bei seinem ersten Treffen weigert sich Case gegen Jean-Philippe zu kämpfen. Aus seinen sonstigen Gewohnheiten kann man schließen, dass Case an diesem Tag schon gekämpft hat und deswegen de Lafaye erst am nächsten Tag herausfordert. Ich denke aber, dass man daraus nicht zwangsläufig schlussfolgern kann, dass Case einen Unsterblichen getötet hat. In Friedenszeiten wird er es mit Sterblichen möglicherweise ähnlich gehalten haben.

Als MacLeod die Kirche betritt, spricht er Case sofort mit seinem Namen an, ohne dass der sich vorstellt. Er kennt ihn definitiv. Entweder sind sie sich schon einmal begegnet, oder aber MacLeod hat zumindest eine sehr genaue Beschreibung von Case gehört.

Damon Case war IMHO einer der gelungensten Charaktere der Serie, der sich wohltuend vom üblichen K'Immie-der-Woche abhebt. Leider hat er die Episode nicht überlebt, und dass Duncan ihn tatsächlich enthauptete, finde ich auch etwas untypisch. "Dann lasst Ihr mir keine Wahl" sagt Duncan nämlich zu Case, der auf Cimolis Kopf nicht verzichten will, und enthauptet ihn. Ich finde, er hatte da aber durchaus eine Wahl. Es gibt schließlich immer einen dritten Weg, und in diesem Fall wäre das z.B. gewesen, Case sein Schwert in die Brust zu rammen und dann dafür zu sorgen, dass er die nächsten zehn Jahre 'tot' verbringt. Irgendwo in Zement gießen und sich eine Notiz fürs Jahr 2006 machen, ihn da wieder rauszulassen. *g* Oder ihn hübsch verpackt auf ein Schiff nach Patagonien zu verfrachten. Das bisschen Phantasie hätte Duncan eigentlich aufwenden können, wenn es ihm sowieso nur darum ging, Danny Cimoli eine vorzeitige Enthauptung zu ersparen. Und wir hätten Damon Case vielleicht noch mal wiedersehen können.

Zitate:

  • "Der Akt des Kämpfens ist für uns eine heilige Angelegenheit." [H-83]
  • "Wie ich sehe, haben Sie es vorgezogen, es allgemein bekannt zu machen, Mr. Cimoli." [H-83; mit Blick auf Cimolis Plakat]
  • "Was getan werden muss, ist mir kein Vergnügen." [H-83]
  • "Unser ritueller Kampf ist mein Lebenszweck, meine Daseinsberechtigung, genauso wie die Eure." [H-83; zu MacLeod]
  • "Ich fühle gar nichts. Ich habe den Regeln zu gehorchen!" [H-83]

Bilder:

Im Gebet für de Lafayes Seele Damon Case 1996 Vor seinem letzten Kampf