DVD-Review: "Highlander: Endgame" RC2

Cover DVD RC2 Titel: "Highlander: Endgame"
Regionalcode: RC-2
Inhalt: 2 DVDs, Booklet (8 Seiten)
DVD-ROM-Features: Ja
Sprachen: Deutsch, Englisch
Bildformat: 2,35:1 (16:9)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 Multikanal (Deutsch)
DTS 5.1 Multikanal (Deutsch)
Dolby Digital 2.0 Surround (Deutsch)
Dolby Digital 5.1 Multikanal (Englisch)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Laufzeit: DVD 1 ca. 84 Minuten
DVD 2 ca. 100 Minuten
Publisher: Highlight DVD, 2001
Freigabe: FSK 16

Der Film

Vorspann:00.00 bis 02.16
Film:02.17 bis 78.44
Abspann:78.45 bis 84.00

Der Film startet mit einem 29 Sekunden langen "Dolby Surround"-Intro (ziemlich überflüssig, aber was soll's). Dann geht's los, und zwar im Widescreen-Format 16:9.

Beim Film handelt es sich um die Kinoversion, was den Hinweis "Ungekürzte Fassung" auf dem Cover der DVD mehr als fragwürdig macht. Noch weiter kann man den Film kaum kürzen, der Producer's Cut ist ganze 17 Minuten länger und auch dort fehlen noch viele Szenen. Ich werde aber versuchen, meine Meinung zur Kinoversion von "Endgame" nicht zu sehr in diese DVD-Kritik einfließen zu lassen. Dazu gibt es bald noch eine eigene Seite.

Kapitel

Kapitel-Menü

Der Film ist in 12 Kapitel unterteilt. Je vier Kapitel werden einem dabei pro Menü-Seite präsentiert, im Uhrzeigersinn angeordnet. Die Kapitelbilder sind jeweils hübsch animiert und ganz gut ausgewählt. Ein Kapitel für den Abspann wäre aber vielleicht nicht schlecht gewesen. Die Aufteilung auf mehrere Menü-Seiten ist zudem ein wenig unpraktisch.

1.Filmstartab 0.00 minVorspann
2.Tödlicher Anrufab 2.47 minRachels Tod, FB nach 1555
3.Dein Leben ist in Gefahrab 6.29 minConnor reitet nach Glenfinnan
4.Sie sind unsterblichab 12.46 minAngriff auf das Sanctuary
5.Ich brauche Deine Hilfeab 17.34 minDuncan besucht Methos, FB 1712
6.Die Lektionab 24.01 minFB 1631, Duncan trifft auf Kate
7.Das macht Jin Keab 30.03 minJin Ke kämpft gegen Duncan, Carlos Tod
8.Der Friedhofab 40.16 minFriedhofsszene
9.Kateab 52.21 minDuncan besucht Faith, FB 1715
10.Auf euch alle!ab 60.28 min"Abendmahl"-Szene
11.Es wird nur einen geben!ab 63.19 minKampf Duncan gegen Connor
12.Duncanab 71.27 minKampf Duncan gegen Kell

Bild

Das Bild ist im Widescreen-Format gehalten und erscheint mir ziemlich gut. Nicht perfekt, aber gut. Ich habe kaum Artefakte ausmachen können, selbst im Nebel oder auf großen schwarzen Flächen. Manchmal wird der Nebel etwas artefaktig, aber wenn man nicht gerade mit der Nase am Monitor klebt, sollte das eigentlich nicht stören. Ansonsten ein guter Kontrast und gute Schärfe, da kann man sich wirklich nicht beschweren.

Ton

Da ich nur zwei ziemlich billige Stereo-Lautsprecher habe, kann ich dazu nicht viel sagen. Am Ton fällt eigentlich nichts Negatives auf, die Beurteilung der "Dolby Surround"-Tonspuren überlasse ich besser anderen.

Synchronisation

Positiv:

Negativ:

Menüs Disc 1

HAUPTMENÜ

Haupt-Menü Disc 1

Der Film startet mit einem Intro: Zu den Tönen von "Bonny Portmore" sind verschiedene Szenen des Films recht hübsch zusammenmontiert. Mit 48 Sekunden etwas lang für meinen Geschmack, aber man kann ja zum Menü weiterschalten. Dieses benutzt als Hintergrundbild einen Blick in Connors geheimen Raum. In der Mitte läuft in einem bewegten Bereich eine Videoszene ab (Connors und Duncans Kampf auf dem Hoteldach). Das sieht recht interessant aus und verleiht dem Menü eine gewisse Dynamik. Der Ton der Szene ist nur ansatzweise enthalten (keine Dialoge, nur das etwas blechern klingende Geräusch der aufeinandertreffenden Schwerter). Als Hintergrundmusik läuft "Bonny Portmore" weiter.

Rechts gibt es die Menü-Punkte: "Filmstart & Tonauswahl", "Kapitel", "Extras" und "Trailershow". Zur Auswahl dient ein kleines Schwert, das leider verdammt pixelig aussieht. Wirkt wie selbst gemalt in MS Paint, und das wird es wohl auch sein. Zudem ist es gar nicht so einfach, damit Menüpunkte auszuwählen; das klappt irgendwie immer nur sehr zögerlich. Das einzige große Manko der Menügestaltung.

Menü Filmstart und Tonauswahl

FILMSTART & TONAUSWAHL

Der furiose Kampf Jin Kes gegen Duncan liefert den Hintergrund, der Clip enthält Sound und ist 42 Sekunden lang, danach wird wieder auf den Anfang geschaltet. Zur Auswahl stehen die verschiedenen Tonformate, die englischen wahlweise auch mit Untertiteln. Sieht recht gut aus!

KAPITELAUSWAHL

Als Hintergrundbild dient ein Blick den Sanctuary-Schacht hinab. Es werden vier Kapitel pro Seite präsentiert. Die Kapitelvorschau ist bewegt, im Hintergrund ertönt in einer Endlosschleife ein eher monotones Stück des Soundtracks. Das sieht noch ganz gut aus. Was ich jedoch wesentlich besser gefunden hätte: Statt der Pfeiltasten zum Vor- und Zurückschalten der Kapitelseiten einfach Links zu den vier Seiten. So muss man sich durchklicken, wenn man auf eine bestimmte Seite möchte.

EXTRAS

Den Hintergrund bildet eine sehr verschwommene Szene vom Anfang des Flashbacks nach 1712. Das Bild bewegt sich auch, ganz langsam und wabernd. Im Mittelpunkt läuft der Kampf aus eben jenem Flashback ab (Connor & Duncan gegen die Banditen), 30 Sekunden lang und mit Sound. Am Ende geht's zurück, Endlosschleife. Ansonsten gibt es hier nur einen Text, der einen für jegliche Extras auf Disc 2 verweist.

TRAILERSHOW

Nicht animiert, keine Hintergrundmusik. Das Menü präsentiert einfach die Filmplakate zur Auswahl und einen Link zurück. Sehr spartanisch, aber man könnte auch sagen, dass es mehr dafür nicht braucht.

Menüs Disc 2

Die DVD startet mit einem Flash-Movie für den DVD-ROM-Teil. Dessen Hauptmenü ist nicht animiert und ohne Ton, lediglich beim Fahren über die Menüpunkt gibt es einen kleinen Effekt. Im Menü finden sich die Punkte: "Produktionsnotizen", "Besetzung", "Screensaver" und "Highlander Spiel".

Haupt-Menü Disc 2

Beendet man den DVD-ROM-Teil und wirft den DVD-Player an, kommt man zum eigentlichen Inhalt der zweiten Disc. Ein 22 Sekunden langes Intro zeigt verschiedene mit Musik unterlegte Bilder aus dem Film. Danach sieht man Connor, wie er im Sanctuary auf seinem Gestell festgeschnallt ist. Daneben drehen sich zwei Schwerter und es stehen zur Auswahl: "Highlander-Extras", "Der besondere Filmtipp" und "Darsteller und Crew". Merkwürdig ist der Menüpunkt "Fortfahren". Auf den kann man zwar klicken, es kommt aber nichts!? Die Menü-Animation ist 40 Sekunden lang, danach springt sie wieder vor, was aber nicht so wirklich auffällt. Als Auswahl-Symbol wird wieder das pixelige Schwert von der ersten Disc verwendet.

HIGHLANDER-EXTRAS

Mit einem schicken Feuereffekt wird auf das nächste Menü umgeschaltet. Das Bild ist eine Montage, man sieht im Vordergrund Kell in Kutte und mit Fackel, aber unten im Sanctuary wurde ein Bild aus der Szene genommen, in der wir zuerst Matthew Hale sehen. Im oberen Bildteil laufen verschiedene Filmszenen als Filmclip ab. Die Menü-Animation ist 1.15 min lang. Wirklich schick und mit Liebe zum Detail gemacht: Die Flamme der Fackel des kleinen Kell im Vordergrund lodert unabhängig von den dahinter ablaufenden Filmclips vor sich hin und um Kell herum steigt leichter Nebel auf. Bemerkt man zuerst gar nicht, aber das ist ein wirklich gelungener Effekt, IMHO.

Menü Deleted Scenes

DELETED SCENES

Die Wand im Sanctuary mit einer lodernden Fackel bildet das Hintergrundbild. In einem flirrenden Feld rechts im Bild morphen verschiedene Charaktere des Films ineinander, und ratet mal: Die Morphs sind um Längen besser als das, was für das Filmfinale entstanden ist. Natürlich aber auch viel auffälliger gemacht.

DARSTELLER UND CREW

Das Menü hat nur ein Hintergrundbild, keine Musik oder Animation. Das Bild ist eine hübsche Montage aus Connor, Duncan, Kell und Faith, dem MacLeod-Clanschwert, Faith' Kette und der "Urkunde des Königs" aus dem FB.

Extras Disc 1

TRAILERSHOW

Szene aus Endgame Trailer

Hier sind sechs Trailer zu finden (alle auf Deutsch und im Format 4:3), und zwar zu den Filmen:

Plus vergleichbare Trailer zu den Filmen "U 571", "Dracula" und "Scary Movie 2".

Extras Disc 2

HIGHLANDER-EXTRAS

Hier gibt es: "Engl. Originaltrailer", "Blick hinter die Kulissen", "Die Entstehung visueller Effekte", "Deleted Scenes" und einen "Hinweis auf ROM-Teil".

ENGL. ORIGINALTRAILER

Der Trailer ist 1.22 min lang und war so auch schon auf Disc 1 in der "Trailershow" (dort allerdings auf Deutsch). Enthält jede Menge Szenen, die nie für den Film gedacht waren. Unterschied: Diesmal ist er im Widescreen-Format.

Douglas Aarniokoski

BLICK HINTER DIE KULISSEN

Die Featurette beginnt mit einem Intro mit verschiedenen Filmszenen und Bonny Portmore als Begleitung. Danach sehen wir Interviews, die teilweise noch am Set aufgenommen wurden, immer wieder garniert mit passenden Filmszenen. So treffen wir z.B. den Regisseur Douglas Aarniokoski, die beiden Produzenten William Panzer und Peter Davis, den Fight Choreographer F. Braun MacAsh und natürlich die Darsteller. Das Bild wechselt zwischen 4:3 für die Interviews und Widescreen für die Filmszenen. Die Featurette ist in Englisch, aber deutsche Untertitel sind einblendbar (oder aus, je nach Geschmack).

Achtet mal auf Christopher Lambert: Hat er für das Interview Stunden in der Maske gesessen oder wurde er für den Film doch künstlich älter gemacht? Er sieht hier wieder frisch und jugendlich aus, wie man ihn als Connor MacLeod kennt. Die Szene mit dem Regisseur fand ich interessant. Er wirkt wie eine interessante Persönlichkeit, und von seinem Interview her denke ich schon, dass er sich mit Endgame tatsächlich Mühe gegeben hat. Er bekommt auch von den Darstellern einiges an Lob ab. Peter Davis mal zu sehen war ganz interessant, sonst macht er sich ja eher rar im Vergleich mit Bill Panzer. Allerdings ist seine extrem langsame Sprechweise doch etwas "painful" anzuschauen. Witzig wird es, wenn Texteinblendungen seine Fehler korrigieren ("actually, Connor was born in 1518"). Noch witziger: Gleich in der nächsten Szene vermeidet es Adrian Paul im letzten Moment, den Satz "Duncan was born in..." zu beenden und möglicherweise die falsche Jahreszahl zu nennen. Clever! *g*

Außendreh am Sanctuary

Es gibt immer wieder Szenen direkt vom Dreh, was sehr interessant ist. Man sieht zum Beispiel The Edge schwitzend mit dem Felsen über dem Kopf - und kaum ist die Kamera aus, wird der Felsen einem Regieassistenten zugeworfen. Bloß Styropor eben. Es gibt auch einige witzige Ausschnitte von verhauenen Szenen oder Blödeleien hinter der Kamera. Jacob Kell im quietschroten Anorak ist schon ein sehenswerter Anblick!

Alles in allem: Nicht alle Interviews enthüllen großartige Neuigkeiten, aber die Blicke hinter die Kulissen, vor allem wenn die Featurette-Kamera direkt beim Dreh dabei ist, sind schon hoch interessant. Lohnt sich wirklich!

(Länge: 57 min)

Connors Grab: früher Version gegen DVD-Version

DIE ENTSTEHUNG VISUELLER EFFEKTE

Michael Knue (Film Editor), Alison Savitch (Visual FX Supervisor) und Robert Ferretti (Film Editor) kommentieren einen steten Wechsel aus Dailies (Szenen, so wie sie frisch vom Set gedreht kommen), VFX-Shots in diversen Stadien bis hin zur finalen Version und in einigen Fällen noch die überarbeiteten DVD-Effekte. Die Einblicke in den Dreh sind sehr spannend, man kriegt doch recht gut mit, warum viele Szenen am Ende im Film so aussehen, wie sie es tun, und wieso anderes ganz weggelassen wurde. Man versuchte z.B. Jin Kes Selbst-Enthauptung zu filmen. Außerdem gab es eine Aufnahme, in der eine Art Geist sich aus Connors totem Körper erhebt und gen Himmel schwebt. Das sieht so furchtbar aus – gut, dass man es aufgegeben hat! :-)

(Länge: 36 min)

DELETED SCENES

Zur Auswahl stehen: "Connor trifft Duncan zum ersten Mal", "Jousting", "Shish-Ka-Bob" und "Easteregg: Don Paonessa Super-Jump". Die Szenen sind abwechselnd in 4:3 und in Widescreen, teilweise mit laufenden Zeitcodes unten im schwarzen Balken. Ohne Musik und vor allem ohne Effekte (Duncans Reaktion auf den Buzz z.B. sieht witzig aus, wenn man keinen Buzz hört *g*). Untertitel in Deutsch sind fest eingeblendet (nicht ausblendbar).

Shish-Ka-Bob
Darsteller-Info Bruce Payne

DER BESONDERE FILMTIPP

Wie nicht anders zu erwarten, ein Trailer für einen anderen Film: "Replicant" (Jean-Claude Van Damme)

DARSTELLER UND CREW

Zur Auswahl stehen: "Christopher Lambert", "Adrian Paul", "Bruce Payne" und "Lisa Barbuscia". Die Texte sind mit denen aus dem Booklet bzw. aus dem DVD-ROM-Teil identisch, wenn auch recht schick präsentiert diesmal. Irgendwie finde ich es trotzdem sinnlos, Infos aus dem Booklet 1:1 übernommen an gleich zwei Stellen noch einmal als Extras auf die DVD zu bringen...

Extras DVD-ROM

PRODUKTIONSNOTIZEN

Nur ein einfacher Text, der einem auf das rötlich verfremdete Bild von Eilean Donan Castle eingeblendet wird. Der Text gibt einen kurzen Überblick über die Geschichte der HL-Serie und -Filme (vom Standpunkt der Produktion aus). Die enthaltene Timeline ist die gleiche wie im Booklet, incl. der gleichen Fehler. Der Text ist auf Deutsch.

BESETZUNG

Kurze Texte zu Christopher Lambert, Adrian Paul, Bruce Payne und Lisa Barbuscia. Die Texte zu AP und CL sind die gleichen wie im Booklet, zu den anderen beiden stehen jeweils nur einige wenige Sätze und eine kurze Auswahl aus ihrer Filmographie. Ebenfalls Deutsch.

Highlander-Spiel

SCREENSAVER

Auf Button-Klick wird ein Endgame-Screensaver installiert. Dieser ist tatsächlich recht brauchbar, auf der offiziellen Website des Filmes gab es damals einen wesentlich schlechteren zum Download.

HIGHLANDER SPIEL

Dabei handelt es sich um so eine Art Memory-Variante. Man bekommt einige Endgame-Charaktere für eine Sekunde gezeigt und muss dann unter den umgedrehten Karten auf die rot umrandeten klicken und nicht die grünen Karten erwischen. Mit jedem Durchlauf werden es mehr Karten. Öhm... Ganz witzig, für 'ne Minute oder so. Hat aber keinen Sound und weiß auch sonst nicht wirklich zu begeistern. Ein Highlight ist die Spielanleitung, wo mal wieder jemand der Meinung war, "Highlander" wäre ein allgemeiner Ausdruck für "Unsterbliche".

Verpackung und Design

HÜLLE

Es handelt sich um eine normale DVD-Hülle, die zweite Disc befindet sich in einem etwas merkwürdig eingesetzten Plastik-Einsatz. Das klappert ein wenig, wenn man die Hülle schüttelt, und sieht nicht wirklich perfekt aus, hat aber den Vorteil, dass die Hülle nicht dicker ist als jede normale DVD-Hülle. Ich habe schon schlechtere Lösungen für eine zweite Disc gesehen.

DVD Backcover

COVER

Das Cover zeigt das Kinoplakat, also die Version, wo Connor und Duncan uns den Rücken zudrehen. Untertitel auf dem Cover: "Zwei Unsterbliche im Kampf gegen einen übermächtigen Gegner. Doch am Ende kann es nur einen geben."
Makaber: Ebenfalls auf dem Cover findet sich der Hinweis "Ungekürzte Fassung"!

BACKCOVER

Ziemlich viel Text, welcher sich um einen angemessen enthusiastischen Tonfall bemüht. Man hat sogar "MacLeod" und "Connor" überall richtig geschrieben. Dafür wird Duncan mal wieder als Connors Cousin bezeichnet und ein Bild aus dem Trailer ist auf dem Backcover zu sehen (Kell, der das MacLeod-Clanschwert telekinetisch in der Luft hält). Die Szene war nie und sollte nie Bestandteil des Filmes sein. Ganz schön gewagt, sowas auf eine DVD-Hülle zu drucken. Auch wenn zugegebenermaßen der entsprechende Trailer auch auf der DVD enthalten ist.

RÜCKEN

Die Schrift verläuft von oben nach unten. Das entspricht dem amerikanischen Standard, passt aber möglicherweise nicht zu vielen deutschen DVDs, bei denen das erst nach und nach eingeführt wird.

BOOKLET

In der DVD-Hülle liegt ein 8-seitiges Booklet. Als Cover hat es noch einmal das Cover der DVD, die letzten zwei Seiten bestehen aus Werbung für andere DVDs. Das Booklet selber ist sehr hübsch gestaltet, u.a. mit verschiedenen Bildern zum Film. Der Text enthält aber eine ganze Reihe an Fehlern und Ungenauigkeiten. Wie schon weiter oben erwähnt, tauchen zudem die gleichen Darsteller-Informationen auf der DVD noch einmal als Extra auf, genau wie die Produktions-Timeline.

Fazit

Alles in allem eine sehr gute DVD-Veröffentlichung, wenn man sich zum Vergleich zum Beispiel die Extra- und Originalton-lose DVD von Highlander III anschaut. Diese Doppel-DVD präsentiert den Film mit gutem Ton und Bild, bietet die Originalsprache und enthält eine Menge an spannendem Bonus-Material. Mehr kann man von einer DVD eigentlich nicht verlangen.

Getrübt wird dieser gute Eindruck lediglich, wenn man sich die US-DVD des Films im Vergleich anschaut: Diese enthält einen neuen, wesentlich längeren Schnitt (Producer's Cut), einen Kommentar-Track (war mit der Ergänzung der deutschen Tonspur kein Platz mehr für den Kommentar?!) sowie einen Rohschnitt, der noch einmal ganz neue Einblicke in den Film bietet. Selbst das Script ist dort zu finden. Und da nimmt sich dann die Ausstattung der deutschen DVD im Vergleich leider schon wieder etwas ärmlich aus.

Fazit also? Eigentlich kommt man als Highlander-Fan um die US-DVD nicht herum, schon wegen des neuen Schnitts. Wer aber nicht an allen Details der Produktion interessiert ist oder Probleme mit RC1-DVDs hat, für den stellt diese Doppel-DVD ein faires Angebot dar. Man bekommt für sein Geld eine wirklich gut gemachte DVD mit allerhöchstens kleinen Schönheitsmängeln. Für die Filmfassung kann die DVD ja nichts.