Quickenings:

1592 bis 1991 n.Chr.
1670 n.Chr.Michel de Bourgogne[H-36]
Apr 1730 n.Chr.Charles Browning[H-43]
1832 n.Chr.Violane Armand[N-07]
15. Jul 1925 n.Chr.Marcus Korolus[H-11]
16. Jan 1930 n.Chr.Richard Tarsis[H-64]
 
1992 n.Chr.
26. Aug 1992 n.Chr.Slan Quince[H-01]
21. Sep 1992 n.Chr.Howard Crowley[H-04]
02. Nov 1992 n.Chr.Caleb Cole[H-07]
05. Dez 1992 n.Chr.Alexei Voshin   (E: Unfall)[H-09]
16. Dez 1992 n.Chr.Walter Reinhardt[H-10]
 
1993 n.Chr.
14. Jan 1993 n.Chr.Andrew Ballin[H-12]
14. Feb 1993 n.Chr.Grayson[H-13]
17. Feb 1993 n.Chr.Christoph Kuyler[H-14]
12. Mar 1993 n.Chr.Carlo Sendaro   (E: Unfall)[H-17]
01. Mai 1993 n.Chr.Gabriel Piton[H-19]
08. Mai 1993 n.Chr.Alfred Cahill[H-20]
13. Okt 1993 n.Chr.Michael Moore[H-25]
 
1994 n.Chr.
22. Jan 1994 n.Chr.Anthony Gallen[H-32]
31. Jan 1994 n.Chr.Thomas Sullivan[H-33]
22. Feb 1994 n.Chr.Xavier St. Cloud[H-37]
28. Feb 1994 n.Chr.Nicholas Ward[H-38]
22. Mar 1994 n.Chr.Artur Drakov[H-39]
25. Apr 1994 n.Chr.Nefertiri[H-40]
08. Mai 1994 n.Chr.Luther[H-41]
15. Mai 1994 n.Chr.Martin Hyde[H-42]
30. Sep 1994 n.Chr.Michael Kent[H-45]
04. Okt 1994 n.Chr.Kern[H-46]
13. Okt 1994 n.Chr.Paul Karros[H-47]
20. Okt 1994 n.Chr.John Durgan[H-48]
30. Okt 1994 n.Chr.Axel Whittaker[H-49]
02. Nov 1994 n.Chr.Brian Cullen[H-50]
21. Nov 1994 n.Chr.John Garrick[H-53]
30. Nov 1994 n.Chr.Peter Matlin[H-54]
08. Dez 1994 n.Chr.Lyman Kurlow[H-54]
 
1995 n.Chr.
12. Feb 1995 n.Chr.Michael Christian[H-56]
14. Mai 1995 n.Chr.Ernst Daimler[H-63]
20. Mai 1995 n.Chr.Lucas Kagan[H-64]
03. Jun 1995 n.Chr.Antonius Kalas[H-66]
18. Aug 1995 n.Chr.Kanwulf[H-67]
21. Aug 1995 n.Chr.Andrew Cord[H-68]
26. Aug 1995 n.Chr.Tyler King[H-69]
05. Sep 1995 n.Chr.Peter Kanis[H-70]
15. Sep 1995 n.Chr.Terence Kincaid[H-72]
18. Sep 1995 n.Chr.Simon Killian[H-73]
26. Sep 1995 n.Chr.Paul Kinman[H-74]
04. Okt 1995 n.Chr.Kamir[H-75]
 
1996 n.Chr.
10. Feb 1996 n.Chr.Annie Devlin[N-03]
10. Feb 1996 n.Chr.James Douglas[N-03]
25. Feb 1996 n.Chr.James Coltec[H-79]
05. Mar 1996 n.Chr.Sean Burns[H-80]
28. Mar 1996 n.Chr.Damon Case[H-83]
16. Apr 1996 n.Chr.Avram ben Mordecai[N-06]
28. Apr 1996 n.Chr.Morgan d'Estaing[H-85]
05. Jun 1996 n.Chr.Jacob Galati[H-88]
08. Jun 1996 n.Chr.Roland Kantos[H-89]
16. Jun 1996 n.Chr.Haresh Clay[H-90]
 
1997 bis 2003 n.Chr.
1997 n.Chr.Callestina[N-07]
04. Aug 1998 n.Chr.Devon Marek[H-112]
Dez 2002 n.Chr.Connor MacLeod[H-E]
Dez 2002 n.Chr.Jacob Kell[H-E]
174 confirmed Immortal kills
Aus Duncans Beobachterakte, Dez. 2002

Das Bild stammt aus Endgame, aber es ist kaum vollständig: Es fehlt ein wirklich großer Fleck in Seacouver (da wo etwa Seattle liegt), außerdem hat Duncan mindestens drei Unsterbliche auch in England und Schottland getötet. Zu den 174 Unsterblichen kommen noch Connor und Kell, die Duncan später im Film enthauptet hat. Damit kommen wir auf:

176 von den Beobachtern bestätigte Quickenings
  60 namentlich bekannte Quickenings

Man beachte übrigens den Fleck in der Antarktis: Wer hat sich das nur ausgedacht? *g*

Das Shooting Script von "Highlander: Endgame", welches man auf der US-DVD findet, listet übrigens noch andere Quickening-Zahlen auf: 143 (Connor), 174 (Duncan) und 2187 (Kell). Nicht nur hat hier Kell um ein Vielfaches mehr Unsterbliche enthauptet als Connor und Duncan zusammen, hier wird auch Duncan als der aktivere Kämpfer dargestellt, was zu seiner Rolle in der TV-Serie ja auch durchaus passt. Immerhin wissen wir gerade einmal von vier von Connors vielen Quickenings, und zwei davon stammen aus Highlander III.